Frühlingsvorbereitungen an der Würm

Frühlingsvorbereitungen an der Würm

Gerade macht sich die Natur für den Winterschlaf bereit und wir denken schon ans kommende Frühjahr. Damit die Insekten bei den ersten wärmenden Sonnenstrahlen Nahrung finden, bereiteten wir ihnen ein weiteres Buffett vor. An der Obermenzinger Renaturierung pflanzten wir Blumenzwiebeln ein – Krokusse in lila und weiß und gelbe Narzissen. Bienen fliegen bei einer Temperatur ab 10 Grad aus, die Hummeln brummen schon bei kühlen Temperaturen von 2 Grad zu den ersten Blüten. Deshalb sind Frühblüher mit reichlich Nektar und Pollen wie Krokusse ideal!

Groß und Klein bei der Arbeit
Groß und Klein bei der Arbeit

Mit kleinen Gartenschaufeln und einer Menge Blumenzwiebeln im Gepäck fanden wir einen schönen Platz und buddelten handtiefe Löcher in die Erde. Erstaunt stellten wir fest, wie viele Regenwürmer unter diesem Fleckchen Erde wohnen! An diesem wunderschönen, goldenen Oktobertag waren einige Leute an der Würm unterwegs. Gerne füttern die Menschen die vielen Enten, doch leider meist mit ungeeigneter Nahrung wie Brot oder Brezen. Ursula ist immer gut ausgerüstet und konnte mit gut verträglichen Maiskörnern aushelfen! Als die Kinder und Eltern alle Wasservögel versorgt haben, halfen sie dabei, unsere Insektenoase vorzubereiten. In der Erde zu buddeln machte allen viel Spaß, vor allem steckten die Kleinen die Großen mit ihrer Freude an!

Hier wird's im Frühjahr bunt!
Hier wird’s im Frühjahr bunt!

Nach getaner Arbeit spazierten wir zum „Raum für mich“ in Obermenzing und besprachen dort Projekte und Ideen für die kommende Zeit. Der Jahresplaner für 2020 füllte sich rasch und wir freuen uns auf viele spannende Aktionen, die wir gemeinsam planen und durchführen!

Hallo ihr vielen Regenwürmer!
Hallo ihr vielen Regenwürmer!

Wir danken Jana, dass sie uns den „Raum für mich“ zur Verfügung stellt, den Kindern und Erwachsenen für ihre bereichernden Ideen und den Spaziergängern, die uns spontan unterstützt haben! Vielleicht bis bald?